201501.08
Off
0

Strafrecht Berlin – BGH vom 10.12.2014 (5 StR 561/14) keine Anfechtung um andere Rechtsfolge zu erreichen

Nach § 400 Abs. 1 StPO kann ein Nebenkläger das Urteil nicht mit dem Ziel anfechten, dass eine andere Rechtsfolge der Tat verhängt wird; die Revision muss sich, sofern der Nebenkläger die Revision einlegt, gegen einen unterbliebenen Schuldspruch des Angeklagten wegen einer Straftat richten, die die Berechtigung des Nebenklägers zum Anschluss an das Verfahren begründet.


Link zu Entscheidung


Anwalt Strafrecht Berlin